• 1. Allrad-FUSO Forum Treffen Knuellwald 2017

 1. Deutsches Allrad-FUSO Forum

Avatar

Registrieren Sie sich bitte
Gast

Suche

— Forenumfang —






— Übereinstimmung —





— Forenoptionen —





Minimale Suchbegriff-Länge sind 3 Zeichen – maximale Suchbegriff-Länge sind 84 Zeichen

sp_Feed sp_TopicIcon
Achs und Getriebe Entlüfter
Avatar
danieldd
Mitglied
Members
Forenbeiträge: 137
Mitglied seit:
26. November 2016
sp_UserOfflineSmall Offline
1
7. Juli 2018 - 11:52
sp_Permalink sp_Print

Eingige habe die Achsentlüftung höher gelegt. Hab gestern mal geschaut, da steckt  ja nur ein Gummimöpel in der Achse. Ein Gewinde hätte ich mindestens erwartet…..

Wie habt Ihr denn die Achsentlüftung im Detail gestaltet ? Eine Messingtülle in den Gummimöppel ? oder am Ende ein Gewinde reingeschnitten.

Die Aktion muss insgesamt 4 mal gemacht werden (2 Achsen, 2 Getriebe)

Da bin ich auf Feedback gespannt….

Gruß Daniel

Avatar
ConFuso
Germering bei München
Mitglied
Members
Forenbeiträge: 157
Mitglied seit:
25. September 2016
sp_UserOfflineSmall Offline
2
9. Juli 2018 - 22:31
sp_Permalink sp_Print

Servus Daniel,

ich habe mir beim Workshop 2017 vom einem Kunzmann-Mechaniker, der das bei einigen unserer Autos gemacht hat, die Durchführung erklären lassen:

Die Kunzmänner haben einfach den Gummimöppel oben abgeschnitten und einen 8 (oder10??)mm Schlauch in der passenden Länge reingesteckt. Fertig. Ich denke, das dürfte auch ausreichen für die Furten die man mit einem Fuso macht. Wenn es besonders gut werden soll, dann kann man Schlauch und Gummimöppel noch mit irgendeiner Dichtungsmasse verschmieren, dann sollte eigentlich nichts mehr passieren. Die Getriebeentlüftungen liegen doch eigentlich so hoch, daß hier eher gar nichts gemacht werden muß.

Die einzige Gefahr bei dieser „Light“-Konstruktion besteht vielleicht bei einem Festfahren in der Furt mit länger unter Wasser liegenden Achsen. Falls das wirklich mal passiert, dann müsste man eben kurzfristig das Öl tauschen, das ist ja keine Hexerei und zur Not auch unterwegs schnell gemacht. Bei meinem Landy hatte ich für eben diese Fälle immer Ersatzöl dabei.

Viele Grüße

Helmut

Avatar
Gode_RE
Mitglied
Members
Forenbeiträge: 95
Mitglied seit:
6. Juni 2017
sp_UserOfflineSmall Offline
3
11. Juli 2018 - 10:44
sp_Permalink sp_Print

Es gibt Schrumpfschlauch mit innenliegendem Kleber (z.B. bei ** you do not have permission to see this link **). Wenn man den heiß macht, schmilzt innen der Kleber und dichtet den Schrumpfschlauch hermetisch ab. Meine Idee ist, über Nippel und Steckschlauch vorher den heißklebenden Schrumpfschlauch zu schieben und mit Heißluftfön abzudichten. 

Avatar
ConFuso
Germering bei München
Mitglied
Members
Forenbeiträge: 157
Mitglied seit:
25. September 2016
sp_UserOfflineSmall Offline
4
11. Juli 2018 - 14:14
sp_Permalink sp_Print

Hi Gode,

gute Idee! Hoffentlich hält das der Gumminippel aus, denn man muß immer ganz schön Hitze draufbringen, damit der Kleber auch schmiltzt.

Viele Grüße

Helmut

Avatar
danieldd
Mitglied
Members
Forenbeiträge: 137
Mitglied seit:
26. November 2016
sp_UserOfflineSmall Offline
5
12. Juli 2018 - 22:27
sp_Permalink sp_Print

Bin fasziniert, und erstaunt.

Finde dass die Abschneidlösung diejenige ist, die mir irgendwie überhaupt nicht zusagt.

Der Gumminippel geht eh schon leicht raus, wenn da noch der Schlauch dran hängt….?

Wärt Ihr, die Ihr das so habt, so nett und würdet ein Foto posten ? – wenn möglich auch, wie der Schlauch an der Achse fest ist….

Gruß Daniel

Avatar
ConFuso
Germering bei München
Mitglied
Members
Forenbeiträge: 157
Mitglied seit:
25. September 2016
sp_UserOfflineSmall Offline
6
15. Juli 2018 - 22:47
sp_Permalink sp_Print

Ich habe mir das nur angesehen, gemacht ist es bei mir nicht. Insofern kann ich mit einem Foto leider nicht dienen.

Der Schlauch war mit ausreichend Bewegungsfreiheit nach oben an den Rahmen geführt und – wenn ich mich recht erinnere – ganz simpel mit einem Kabelbinder irgendwo befestigt.

Ich glaube nach wie vor, daß diese Lösung ausreichend ist.

Viele Grüße

Helmut

ps: Wir waren am Wochenende in Bad Waldsee und sind auf einer Radtour zufällig durch Kümmerazhofen gefahren. Ich wusste gar nicht, daß das dort in der Gegend ist. Hatte leider keine Kontaktdaten von Dir dabei, sonst hätte ich mich gemeldet. Und Fusos habe ich beim Durchfahren auch keine stehen sehn….

Avatar
Carlo
Süd-Thüringen
Member
Members
Forenbeiträge: 41
Mitglied seit:
7. November 2016
sp_UserOfflineSmall Offline
7
16. Juli 2018 - 17:00
sp_Permalink sp_Print

Hallo, zusammen,

eine Mercedes/FUSO-Werkstatt in Fulda hat mir das vor 3 Jahren folgendermaßen gelöst. Die Gumminippel wurden entfernt und in die Löcher vorsichtig Gewinde geschnitten. Dann wurde jeweils ein extra angefertigter Gewinde/Schlauch-Adapter eingedreht und der Schlauch mit Schlauch-Schellen befestigt. Die (4) Schläuche wurden in den Motorraum auf 1,10 m Höhe geführt und mit einem Ventil verschlossen.

Das halte ich für eine solide und sichere Ausführung. Kunzmann in Stockstadt mußte später das Getriebe auf Garantie tauschen. Dabei wurden die Schläuche auch nur noch auf die Gumminippel gesteckt.

Die beiden Entlüftungen am Getriebe sind nicht für so kritisch, da sie relativ hoch liegen. Die Achsen könnten allerdings unter extremen Bedingungen schon ganz im Wasser untertauchen und daß vielleicht auch für etwas längere Zeit. Auch sind dann die Entlüftungsstutzen mechanischen Belastungen ausgesetzt (z. Bsp. Wasserströmung, Treibgut). Da wäre mir die Gumminippel-Lösung nicht stabil und dicht genug. Da könnte man sich schon vorstellen, daß durch den Unterdruck Wasser in die Getriebe gelangen kann. Und nach einer tieferen Furt (Island) prophylaktisch jedesmal Öl kontrollieren oder wechseln – ich weiß nicht…. 

 

Viele Grüße   Carlo

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Maximal gleichzeitig Online: 21

Gerade Online:
4 Gäste

Zur Zeit auf dieser Seite:
1 Gäste

Meiste Beiträge:

Fusianer: 177

ConFuso: 157

danieldd: 137

Gode_RE: 95

Wolf out and about: 49

Neueste Mitglieder:

BRWW

Colridg

info@mcs-backtechnik.de

antoniastead79

t_mike

muldain1

wilfred6016

evelynmercado7

romangilfillan

Eseard

Forum-Statistiken:

Gruppen: 3

Foren: 9

Themen: 135

Beiträge: 994

 

Mitglieder-Statistiken:

Gastbeitragende: 3

Mitglieder: 315

Moderatoren: 1

Administratoren: 2

Administratoren:Olly, Harry

Moderatoren:Fusianer